Kutschfahrten // Mobilitätsgeschichte

Um die Geschichte des Gutshofs in Britz lebendig werden zu sassen, unterhält die Kulturstiftung Schloss Britz einen Kutschbetrieb. Die beiden Thüringer Warmblut-Pferde Lady und Princess werden regelmäßig professionell trainiert, um im Berliner Straßenverkehr sicher zu agieren und über die notwendige Fitness zu verfügen.

Mit der finanziellen Unterstützung der Freunde und Förderer von Schloss Britz e.V. konnte die Kulturstiftung einen historischen Landauer und eine ländliche Wagonette erwerben. Ein Team ausgebildeter Kutscher*inne steht nach Voranmeldung für private Kutschfahrten zur Verfügung.

Auch die Wagemremise bietet spannende Einblicke in die Mobilitätsgeschichte um 1900: Durch offenen Panoramefenster sind tagsüber Fahrzeuge zu erleben, die um 1900 im Gebrauch waren. Neben den beiden Kutschen ist hier noch ein Pferdeschlitten und ein Oldtimer, ein Ford A, Baujahr 1927 (???) ausgestellt. Der Übergang von der Pferdestärke hin zu einem motorisierten Antrieb ist hier beispielhaft dargestellt.


Als Kutschfahrten bieten wir an:


Rundfahrt mit der rustikalen Wagonette durch Britz:
60 Min. ab Gutshof, 80 Euro


Ausfahrt mit dem eleganten Landauer durch Britz:
60 Min ab Gutshof, 150 Euro

Private Buchung des Landauers anlässlich Ihres Events, Ihres Familienfestes oder Jubiläums
Bei einer Anfahrt von max. 30 Min und anschl. bis zu 60 Min. Fahrt, 250 Euro.
Jede weitere angefangene Stunde zusätzlich 150 Euro.

Längere Anfahrten sind möglich

Anmeldung und Nachfragen unter: 030/609 79 23-0,
Kulturstiftung Schloss Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin
Di–So 11–18 Uhr