Gartenpavillion

Im seit 1880 umgestalteten Park wurde von der Besitzerfamilie Wrede ursprünglich ein offenbar hölzerner Pavillon als Blickpunkt ans Ende der barocken Lindenallee gesetzt. Von ihm hat sich eine historische Fotografie erhalten. Als im Zusammenhang mit der seit 2008 geplanten Umgestaltung des zum Schloss gehörigen Gutshofs auch der Park noch einmal aufgewertet wurde, konnte dieses filigrane Bauwerk, das die frühere Gestaltung als Anregung aufgreift, in einer Metallfassung neu gestaltet werden. Seit 2014 ist der Nachbau wieder ein Schmuckstück der Gartenanlage und in einen eigenen, gestalteten Bereich innerhalb des Wäldchens eingebettet.