Ensemble Consortium Artis | Gestatten …? - Tanzen einmal anders

Die Kulturstiftung Schloss Britz präsentiert in Kooperation mit dem Musiker Wolfgang Bensmann eine dreiteilige Musikreihe zeitgenössischer Musik.

Gespielt wir in der Trio d'Anches” Besetzung für Oboe, Klarinette und Fagott.

Gespielt werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Winfried Radeke, Erwin Schulhoff
Jacques Ibert, Alexandre Tansman, Christfried Schmidt

Das Werk von Winfried Radeke ist eine Uraufführung.

Besetzung:
Magdalena Sandker – Klarinette
Jasmin Stanclik – Oboe, Englisch Horn
Wolfgang Bensmann – Fagott, Moderation

Jasmin Stanclik, Oboe, Englisch Horn
Studium an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf unter Andreas Heimann (Wuppertaler Symphoniker)
Oboistin und Englischhornistin beim Heeresmusikkorps Neubrandenburg
Teilnahme an Blas- und Symphonieorchesterprojekten im In- und Ausland. 

Magdalena Sandker, Klarinette
Studium an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Ralf Ludwig.
Zur Zeit Klarinettistin beim Heereskorps Neubrandenburg. Schon während des Studium interessierte sie sich für Kammermusik in unterschiedlichen Besetzungen  und wirkte an zahlreichen Projekten erfolgreich mit.

Wolfgang Bensmann, Fagott
Er studierte u.a. in Berlin. Nach seiner Orchestertätigkeit als Kontrafagottist im „Cape Town Symphony Orchestra“, Kapstadt kehrte er nach Berlin zurück, um solistische Engagements in verschiedenen Orchestern in Deutschland anzunehmen. Sein besonderes Interesse gilt der zeitgenössischen Kammermusik. So brachte er zahlreiche  u .a. auch für ihn geschriebene Werke zur Uraufführung 

Eintritt: 18 €, erm. 13 €

Zeit:

15. Oktober 2022, 19:00–20:45 Uhr

Ort:

Festsaal im Schloss Britz
Alt-Britz 73
12359 Berlin