Bläserfest 2019

In dem schönen Ambiente des Gutsgeländes Schloss Britz präsentiert sich die Familie der Blasinstrumente vielfältig und farbenfroh. Seit 2002 veranstaltet die Musikschule Paul Hindemith Neukölln regelmäßig ein Bläserfest.

Von Schülervorspielen, über Lehrer- und Orchesterkonzerte reichen die Beiträge bis zur Bläserparty, diesmal mit der Flintstones Big Band unter der Leitung des Musikschulleiters Daniel Busch.

Im Mittelpunkt steht das Saxophon als Instrument des Jahres 2019. Mit Vorfreude erwarten wir Dirk Engelhardt mit Sketches of Jazz und Grégoire Peters, der als Solist mit dem Blasorchester Atempause spielt. Das sollten Sie nicht verpassen.

15.00 Uhr Kinderkonzert, Susanne Pudig

Kinder spielen für Kinder auf ihren Blasinstrumenten. Lieder über Ritter und Tiere werden ebenso wie Tanzstücke zu hören sein.

16.00 Uhr Schülervorspiel Tuba, Janni Struzyk

16.15 Uhr Bläserfest-Projektorchester und Ensemble, Susanne Pudig

16.45 Uhr Schülervorspiel Saxophon, Dirk Engelhardt

17.00 Uhr Blockflötenorchester BBO, Simon Borutzki
Das international preisgekrönte Berliner Blockflöten Orchester an der Musikschule Neukölln ist beim Bläserfest mit einem "Best of“-Programm zu hören. Dabei erklingen auch Werke von Händel und Rossini, die das Ensemble auf seiner viel beachteten Debüt-CD mit dem Titel „Alla Turca“ eingespielt hat.

17.30 Uhr Schülervorspiel Saxophon und Querflöte, Grégoire Peters und Gudrun Heinze

18.00 Uhr Dirk Engelhardt mit Sketches of Jazz
Sketches of Jazz, Dirk Engelhardt (ts), Wolfgang Köhler (p), Lars Gühlcke (b), Denis Stilke (dr) präsentieren Songs des Great American Songbook, akustisch pur, entspannt, mit einem großen und doch intimen Sound und viel Groove.
Alle Musiker der Band sind tragende Säulen im Marianne Rosenberg Chanson & Jazz Projekt „I´m A Woman“!

Er spielte mit Albert Mangelsdorff, Karl Berger, Uli Beckerhoff, Till Brönner, Ed Schuller, Larry Porter, Christian Burchard („Embryo“), mit dem langjährigen Komponisten der Wim Wenders Filme Jürgen Knieper, mit dem Pianisten und Komponisten Hannes Zerbe im Duo und im Hannes Zerbe Jazzorchester, während eines dreijährigen Aufenthaltes in Paris mit Michel Graillier, Rene Urtreger, Jean-Francois Jenny Clark, Oliver Johnson, Lionel Belmondo und diversen west- und ostafrikanischen und arabischen Musikern. Dirk Engelhardt unterrichtet Saxophon an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln.

18.55 Uhr Footprints (Jazzensemble), Michael Benter

19.15 Uhr Das gr. Blasorchester Atempause, Steffen Zimmer mit Grégoire Peters (Saxophon)

Das Blasorchester Atempause spielt ein Programm mit Standardtänzen. Lassen Sie sich mit Walzer, Foxtrott, Samba und Jive in Schwung bringen. Tanzen erlaubt.

20.00 Uhr Bläserquartett Half and Half
Johanna Järemo – Altsaxophon, Anja Schiebold – Tenorsaxophon, Rob Gutowski – Posaune, Steffen Zimmer – Trompete
Half and Half - das ist die perfekte Mischung aus Saxophonquartett & Blechbläserensemble.
Sie spielen auch als Marchingband mobil. Das Besondere an Half & Half ist die Verbindung Brass und Gesang. Unsere schwedische Saxophonistin singt Pop und melancholische Lieder aus ihrer Heimat. Unser amerikanischer Posaunist singt ebenfalls und bringt als besonderes Highlight das Alphorn zum Klingen.

20.30 Uhr Bläserparty mit der Flintstones Big Band, Daniel Busch
In der Berliner Jazzszene genießt die Formation seit langem ein hohes Renommée, das u.a. zur Zusammenarbeit mit den Jazz-Professoren David Friedman, Peter Weniger, Wolfgang Köhler und der Jazzlegende Ack van Rooyen führte. Auf zahlreichen Konzertreisen durch Deutschland, die Schweiz, Holland, Griechenland und Japan wurde das vielseitige Repertoire der Flintstones Big Band begeistert aufgenommen.


Eintritt frei

Zeit:

21. September 2019, 15:00–22:00 Uhr

Ort:

Kulturstall auf dem Gutshof
Alt-Britz 81
12359 Berlin